Elternbeirat
des Luitpold-Gymnasium Wasserburg

Leichte Schultasche

Informationen zur Initiative  " Leichte Schultasche "

hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Anschaffungen der 2.Büchersätze.
Infomationen für Eltern und Lehrer/innen.

Nach wie vor beklagen die Krankenkassen als dritthäufigste Ursache von Arbeitsunfähigkeit diverse Arten von Rückenbeschwerden (s. TK „Gesundheitsreport Arbeitsunfähigkeiten 2018 S. 5), und bereits 2008 zeigte die an einem bayerischen Gymnasium durchgeführte „Studie 500plus – Aktion gesunder Kinderrücken“, dass altersabhängig zwischen 30% (jüngere Kinder,9.-11. LJ) und 26% (ältere Kinder, 15.-17. LJ) als Haltungsschwäche bezeichenbare, deutliche Veränderungen aufwiesen.

Da hieran verschiedene Ursachen des modernen Lebensstils in industrialisierten Ländern zunehmend beteiligt sind, und insbesondere der Bewegungsmangel bereits in der Kindheit ein erschreckendes Ausmaß erreicht hat, würden wir uns eine diesbezügliche Berücksichtigung von mehr Ausdauersport natürlich auch in den Lehrplänen der Gymnasien wünschen! 

Weil sich jedoch unser elterlicher Einfluss in dieser Hinsicht mehr auf die sportlichen Aktivitäten außerhalb des Unterrichts, in der Freizeit am Nachmittag, bezieht, wollten wir mit unserer seit ca. 2014 laufenden Initiative zumindest erreichen, dass sich die Schulranzen-Gewichtsbelastung der von schlechter Haltung besonders betroffenen Kinder der unteren Jahrgangsstufen reduziert! 

In Übereinstimmung mit dem Medienkonzept der Schule sehen wir dabei in dieser Altersgruppe nicht die Lösung in der Betonung von elektronischen Schulbüchern, sondern wollen die Arbeit mit haptisch „begreifbaren“ Büchern unterstützen. Daher hat sich der Elternbeirat entschlossen für die Jahrgangsstufen 5 bis 7,mit der schrittweisen Einführung neuer Schulbücher für den sogenannten „Lehrplan-plus“ ab dem Schuljahr 2017/2018, diese Unterstützung aufzubauen. 

Für die drei Hauptfächer Deutsch,Mathematik und Englisch konnten zweite Büchersätze für jedes Klassenzimmer angeschafft werden, die der Sachaufwands-Träger – Landratsamt Rosenheim – nicht hätte übernehmen können. Die finanziellen Möglichkeiten aus zwei Benefiz-Veranstaltungen (Michael Altinger11/2015 und „Café del Mundo mit D. Lowka und Mulo Franzel“ 2/2019) und einer Elternspendenaktion (insgesamt knapp 15.000,-€) reichten schließlich aus, um mindestens ein Buch für jeweils 2 Schüler zur Verfügung zu stellen. Wenn dann die drei vorgenannten Bücher zuhause bleiben können, erleichtert das den Schulranzen um bis zu 2,5 kg !

Den organisatorischen Ablauf unterstützten wir zudem durch die Vervollständigung der Klassenzimmer-Ausstattung mit verschließbaren Bücherschränken – in Zusammenarbeit mit unserer Studiengemeinschaft Luitpoldiana wurden 10 Schränke gekauft! Dies sehen insbesondere die beteiligten Lehrkräfte als unabdingbar an, um die dauerhafte Bereitstellung zu gewährleisten, und zu verhindern, dass Bücher unsachgemäß behandelt werden, oder abhanden kommen.

Der Ablauf ist in der Weise vorgesehen, dass der Bücherschrank-Schlüssel des jeweiligen Klassenzimmers im Medienschrank des Raumes eingeschlossen ist. Hierüber kann diesen Schlüssel jeder Lehrer mit seinem Generalschlüssel für die Zeit seines Unterrichts zugänglich machen, und am Ende des Unterrichts, wenn wieder alle benutzten Bücher im Schrank liegen, in diesem Schrank wieder sicher verwahren. Auf diese Weise können die Schränke auch in höheren Klassen der Mittel- und Oberstufe, die z.B. eine Online-Nutzung bestimmter Bücher zuhause praktizieren, die Schulbücher dieser Schüler aufnehmen, die dann auch nicht mehr in der Schultasche getragen werden müssen!

Mit der konsequenten Nutzung dieser Angebote durch Schüler und Lehrer hoffen wir eine spürbare Gewichtsreduzierung der Schulranzen und -taschen der Schüler am Luitpold-Gymnasium zu erreichen, und so manchem Rückenproblem vorzubeugen, oder gar Erleichterung zu verschaffen! 

Der Elternbeirat des Luitpold-Gymnasiums Wasserburg am Inn, im September 2019